Sonntag, 25. April 2010

Kleine Wanderung durchs Eisbachtal

Heute stand eine kleine Vereinswanderung auf dem Kalender. Von Horchheim sollte es durch das Eisbachtal bis nach Bockenheim an der Weinstraße gehen. Ich beschloss schon in Worms zu starten und Martin schloss sich an. Er kam also heute früh zu mir und gemeinsam liefen wir bei herrlichem Wetter durch das Wormser "Wäldchen" und die Karl-Marx-Siedlung in Richtung Eisbach. In Horchheim am Parkplatz hinter der Kerschensteiner Schule trafen wir dann die restlichen Vereinskollegen und begaben uns gemütlich auf den Eisbachtal-Radweg. Ok, für etwas geübtere Wanderer war das Tempo der älteren Vereinskollegen eher hinderlich und als wir später eine Vesperpause einlegten, wurden alsbald sogar die ersten Weinflaschen herumgereicht, aber jeder hat halt auch eine eigene Einstellung zum Wandern. Lustig wars auf jeden Fall. Die schöne Landschaft, das Blütenmeer des überall wachsenden Löwenzahns, der Kirschen und der sich gelb verfärbenden Rapsfelder waren wirklich ein Genuss. Überall war Vogelgezwitscher zu vernehmen. So konnte man den Frühling genießen. In den Feldern vor Bockenheim trafen wir eine große Wandergruppe aus dem Ort und bekamen gleich noch einen guten Tipp für die erste Einkehr mit auf den Weg. Kurz vor dem Haus der Deutschen Weinstraße befindet sich die Weinlaube. Hier kann man in echt netter Atmosphäre unter dem schattigen Laubendach einen schönen Schoppen genießen. Der stieg mir dann aber nach der Wanderung auch direkt in den Kopf. Ich war ja vorher abstinent geblieben. Danach saßen wir dann noch im Hof des Sonnenhof Schäfer bei leckerem Essen, dann ging es mit der Bahn zurück nach Worms. Einfach mal eine kleine Genusstour abseits meiner üblichen Wanderungen.
Kommentar veröffentlichen