Donnerstag, 1. Dezember 2011

Meinen Respekt für "Rudern für die Stille"

Gerade erst wurde ich auf den Blog von Janice Jakait aufmerksam. Die hübsche junge Frau aus Neulußheim hat sich auf ein großes Abenteuer eingelassen und ist vor einer Woche mit ihrem expeditionstauglichen Ruderboot von Portugal aus gestartet, um ganz alleine rund 6500 Kilometer über den Atlantik bis in die Karibik zu rudern. Geplantes Ziel ist wohl Antigua, welches zu den Kleine Antillen gehört und ca. 650 Kilometer südöstlich von Puerto Rico liegt.
Mit dieser Aktion unterstützt sie die Kampagne “Silent Oceans” von OceanCare bzw. der Internationalen Ocean Noise Coalition und die Arbeit der Organisation Deepwave e.V., denn der von Menschenhand verursachte Lärm unter Wasser hat bei verschiedenen Meeresbewohnern inzwischen zu drastischen Auswirkungen geführt, wie man ja auch immer wieder mal in Dokumentationen sehen kann. Gestrandete Wale sind hier nur die Spitze des Eisbergs. Janice Jakait´s Abenteuer soll in erster Linie dabei helfen, ein Zeichen für den Meeresschutz zu setzen und Menschen für diese Probleme sensibilisieren.

Meinen Respekt für dieses Projekt und den Mut, sich dieser nicht ungefährlichen Herausforderung zu stellen!


Mehr Informationen sind unter www.rowforsilence.com zu finden. Außerdem auf Twitter und Facebook, wie es sich für eine vernetzte Welt 2.0 gehört.
Kommentar veröffentlichen