Donnerstag, 13. November 2008

Schutzgebiete der EU bedroht

Die Europäische Umweltagentur meldet, dass viele EU-Schutzgebiete nicht genügend respektiert würden. Dies ginge zu Lasten von bedrohten Arten und ihren Lebensräumen.

Mehr als die Hälfte der geschützten Arten und Lebensräume in der EU sind laut einem Bericht der European Environment Agency (EEA) unter Druck. Weltweit stehen knapp 17.000 Arten auf der Roten Liste, sind also vom Aussterben bedroht. Besonders schlecht stehe es um Lebensräume wie Feuchtgebiete, Dünen- sowie offene Graslandschaften. Etwas besser sieht es laut EEA bei den Schutzbemühungen in alpinen und mediterranen Gebieten aus.

Das primäre Problem sei nicht die Anzahl an Schutzgebieten, sondern deren mangelnde Qualität und Status. Ein besonderes Augenmerk müsse darum auf die Pflege und das Management bestehender Schutzgebiete gelegt werden, um die schleichende Verschlechterung der Lebensräume aufzuhalten.

Quelle: 13.11.2008 von Cipra / Burmester, www.outdoor-magazin.com, www.cipra.org/alpmedia, www.eea.europa.eu (en)

Kommentar veröffentlichen