Mittwoch, 24. April 2013

Quasi alte Bekannte

Als ich heute gerade mit meinem Hund auf dem Rückweg von unserem Spaziergang war, entdeckte ich in unserem Stadtpark schon von weitem ein rotes Reiserad und einen Mann, der gerade ein Zelt aufbaute. In mir keimte direkt ein Verdacht auf und ich schlug noch einmal einen Haken hinüber, um mich zu vergewissern. Tatsächlich wurde ich da von Werner Schäfer mit einem Hallo begrüßt. Er ist der Reiseradler, den ich vor rund zwei Jahren unter ähnlichen Bedingungen kennenlernte und darüber hier im Blog berichtete, Damals war er ebenfalls im Stadtpark und überprüfte seine Ausrüstung für eine Radtour zum Gardasee. Wie er mir heute erzählte, war er letztes Jahr ans Nordkap geradelt. Hierüber gab es sogar einen Artikel in der Wormser Zeitung. Nun plant Werner das selbe Ziel über eine andere Route noch einmal zu erreichen. Nach einer langen und intensiven Planungsphase hat er eine reizvolle Tour entlang der norwegischen Westküste ausgearbeitet. Hier erwarten ihn großartige Landschaften, aber sicher auch einiges an Beinarbeit. Für einen sportlichen Mann Anfang siebzig aber bestimmt kein Problem. 
Sein Equipment hat er übrigens inzwischen etwas angepasst. Statt des kleinen Jack Wolfskin Gossamer ist jetzt ein erheblich geräumigerer Tunnel von Salewa dabei; ich tippe auf die hellgrüne Variante des Ontario III. Außerdem hat Werner bei seiner letzten Tour festgestellt, dass er zwar viele Fotos seines Fahrrades hatte, aber fast keine von sich selbst. Aus diesem Grund ist neben der neuen Kompaktkamera mit integriertem GPS auch das ultraleichte Tamrac ZipShot Reisestativ mit dabei, das mir recht gut gefiel. Der kommenden Tour sollte also nichts mehr im Wege stehen und ich wünsche ihm natürlich wieder alles Gute.
Kommentar veröffentlichen