Dienstag, 2. April 2013

Unterstütze die Sherpa mit Sherpa Adventure Gear

Durch den Newsletter der Bergfreunde.de wurde ich gerade auf die Marke Sherpa Adventure Gear aufmerksam gemacht. Wie im Markenshop nachzulesen ist, entstand die Idee für diese Marke 2003 auf einem Spaziergang des Gründers Tashi Sherpa durch Manhattan. Zufällig entdeckte er dort seinen Onkel Ang Gyalzen Sherpa auf der Titelseite eines Magazins. Mit seinen neunzig Jahren ist dieser der einzige noch lebende Sherpa, der 1953 bei Sir Edmund Hillary´s Erstbesteigung des Mount Everest dabei war.

Die Sherpa führen ein hartes und armes Leben. Sich als Expeditionshelfer zu verpflichten ist oftmals die einzige Möglichkeit, um der Armut zu entfliehen. Ihre unglaublichen Leistungen sind legendär und ohne sie so gut wie keine Himalaya-Expedition durchführbar. Um darauf aufmerksam zu machen und die Serpa zu unterstützen gründete Tashi Sherpa das Unternehmen Sherpa Adventure Gear. Unter diesem Label entsteht direkt in Kathmandu von Einheimischen produzierte Outdoorkleidung, die von den Sherpa selbst auf Expeditionen getestet wird. Alles, was somit auf den Markt kommt, hat vorher also bereits den härtesten Bedingungen stand gehalten. Alle Sherpas, die beruflich mit der Funktionsbekleidung unterwegs sind, erhalten übrigens ein festes Gehalt. Als zusätzliche Anerkennung ihrer Leistung geht zudem von den Einnahmen jedes einzelnen verkauften Kleidungsstückes eine Spende an den neu gegründeten Paldorje Education Fund (Seite im Aufbau) für Sherpa-Kinder in Nepal. An weiterer Unterstützung in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Fürsorge wird ebenfalls gearbeitet Man kann also sagen, Sherpa Adventure Gear produziert Funktionsbekleidung für einen guten Zweck und ist durchaus unterstützenswert! 

Der Onlineshop der Bergfreunde gehört zu den ersten deutschen Ausrüstern, der diese Produkte nun auch uns näher bringen möchte. Mein Daumen hoch!

Kommentar veröffentlichen