Montag, 15. März 2010

Schnäppchen bei Outdoor Broker

Beim Outdoor Broker gibt es jeden Tag ein limitiertes Schnäppchen für Outdoorsportler. Das kann sich schon mal rechnen. Ich als Kocherfreak und -sammler habe dort vor einigen Tagen nun auch bei einem Schnäppchen zugeschlagen. Quasi als Test. Angeboten wurde der Edelrid, bzw Markill Peak Ignition, ein kleiner und leichter Titankocher mit Piezo-Zündung und 1600 Watt Heizleistung bei einem Gewicht von 88 Gramm. Für 29.95 Euro zzgl. Versand war das echt ein Schnäppchen, da der reguläre Verkaufspreis etwa zwischen fünfzig und sechzig Euro liegt.

Der Kocher erinnerte mich von Anfang an stark an den Snow Peak LiteMax Stove Titan. Im Trailblaze Ultralight Blog bin ich dann auf die Lösung gestoßen. Hersteller beider Kocher ist nämlich eigentlich die koreanische Firma Kovea, die sich in erster Linie auf portable Butangasgeräte spezialisiert hat und bei einem Exportvolumen von über elf Millionen Dollar auch an namhafte Outdoormarken mit eigenem Branding versehene Produkte liefert. Wieder etwas gelernt.


Wie auch immer, der Kocher wurde, wie sich nun herausstellte, von Outdoor Broker erst nach Beendung der Aktion bei Edelrid geordert. Bevorratung gibt es nicht. Quasi eine Art Just-in-time-Abruf. Damit spart sich der Laden sowohl Kosten, wie auch Risiko. Nur der Kunde muss dann halt mehr Geduld haben, da der Versand ja erst erfolgen kann, wenn sie die Ware von Edelrid erhalten haben. Man sollte es also nicht zu eilig haben. Für ein solches Schnäppchen warte ich aber gerne ein paar Tage länger. Ich stelle den Kocher dann vor, wenn er angekommen ist und seinen ersten Test hinter sich hat.


18.03.10 Edit: Wunderbar, gestern, pünktlich zu meinem Geburtstag, ist der Kocher angekommen. Viel Zeit hatte ich noch nicht, aber immerhin reichte es zum Auspacken, Fotografieren und Kochen eines knappen Liters Wasser. Der Kocher kommt in einem kleinen Etui mit Reißverschluss daher und ist recht kompakt. Bei gewichtsoptimierten Touren würde ich aber auf das Etui verzichten.
Die Verarbeitung macht erst einmal einen soliden Eindruck und mein kleiner Solokochtopf, für den der Kocher primär gedacht ist, hatte einen stabilen Stand. Die Piezozündung funktioniert einwandfrei, was ich von einem neuen Kocher aber eh erwarte. Soweit, so gut. Die Kochzeit für einen Liter Wasser hätte ich zwar gleich mal stoppen können, aber das mache ich dann lieber demnächst unter Realbedingungen im Freien. Die Saison ist ja nun eh so gut wie eröffnet und die ersten Touren stehen für die kommenden Wochen bereits an.

Kommentar veröffentlichen