Montag, 1. März 2010

Gen Osten

Rund sechs Stunden saß ich heute hinter dem Steuer. Auf nach Osten, in Richtung Berlin. Wollte ich schon immer mal hin, muss aber warten. Mein Weg führte ein paar Kilometer weiter, nach Oranienburg an den Lehnitzsee. Dort erwartete mich ein Zimmer in der Jugendherberge Sachsenhausen. Free Image Hosting at www.ImageShack.usEin Stück meines Weges begleitete mich ein junges französisches Stundentenpärchen aus der Provence. Benjamin und seine Freundin waren auf dem Weg nach Berlin und ich war ihr vierzehnter "Lift" seit ihrem Start. Ein guter Schnitt, wie Benjamin meinte. Zwei Freunde von Ihnen sind separat losgezogen, da sie sich einig waren, dass sie so größere Chancen haben. Wer nimmt denn schon eine Gruppe von vier Personen mit? Na, wie auch immer, in Oranienburg setzte ich die Beiden jedenfalls an der S-Bahn ab. Berlin ist von dort gut zu erreichen, wie ich las. Ihre Freunde hatte es per Anhalter nach Franken verschlagen, woher sie sich unterwegs per SMS meldeten. Da hatten meine beiden Fahrgäste definitiv mehr Glück. Benjamin schob das auf die Tatsache, dass er mit seiner Freundin unterwegs war, sie aber zwei Jungs waren. Optische Selektion der Autofahrer? Da sieht man´s wieder...

Free Image Hosting at www.ImageShack.usDie Jugendherberge Sachsenhausen liegt direkt hinter der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen und nur ein paar Meter Fußmarsch vom Lehnitzsee entfernt. Eigentlich hatte ich mir vorgestellt, mit meinem Kajak hier im See einzusetzen und die Havel entlang zu paddeln. Der Herbergsvater hat mir aber schon vorab per Mail davon abgeraten. Es sei noch Eis auf dem See! Konnte ich mir gar nicht vorstellen. Bei uns in Worms war es heute Morgen richtig mild und von Winter keine Spur mehr. Wie groß war dann mein Erstaunen, als ich einen kleinen Spaziergang an den See unternahm. Das gesamte Gewässer ist vollständig mit großen Eisschollen bedeckt, wie auch die Havel selbst. Ein Durchkommen wäre hier nicht möglich gewesen. Wirklich schade. Morgen werde ich auf jeden Fall mal ein paar Fotos machen. Dafür war es heute leider schon zu dunkel.
Free Image Hosting at www.ImageShack.usFree Image Hosting at www.ImageShack.usFree Image Hosting at www.ImageShack.us

Free Image Hosting at www.ImageShack.usBevor ich wieder nachhause fahre, möchte ich auf alle Fälle auch noch die Gedenkstätte besuchen. Mit dem Bewusstsein der tragischen Schicksale dort wird das sicherlich sehr bedrückend, aber ich kann mich dem nicht einfach so entziehen, wenn ich schon mal da bin. Aber morgen steht erst einmal der Besuch eines Outdoorreiseveranstalters in der Nähe an, den ich mir mal näher anschauen möchte. Bericht folgt.

Kommentar veröffentlichen