Sonntag, 9. März 2014

"Landflucht"

Frühling, blauer Himmel, Sonnenschein. Das Traumwetter hätte mich eigentlich zum Paddeln verführt, aber schon heute Vormittag beim Hundespaziergang wurde mir klar, dass ein Ausflug zu einem der nahe gelegenen Altrheinarme heute nicht unbedingt zu einer gemütlichen kleinen Paddeltour in beschaulicher Stille geführt hätte. Wahre Blechlawinen wälzten sich schon zeitig durch die Straßen und jeder war erpicht darauf, an die frische Luft zu kommen. Picknickdecken, Volleyballnetze, es wurde sowohl Fußball wie auch Football gespielt, auf der Slackline balanciert oder auch einfach nur auf Parkbänken entspannt. Wie es da erst am und um den Rhein ausschaut kenne ich ja. Also nur den kleinen Rucksack gepackt, den Hund angeleint und so schnell es geht an all der Hektik vorbei und ab ins Feld und Naturschutzgebiet. Dort gibt es quasi mitten in der Pampa einen Platz mit einem kleinen Mäuerchen zum Setzen, wo ich auch schon mal im Winter meinen selbstgebauten Holzvergasungsofen getestet hatte. So hatten wir einen schönen ausgedehnten Spaziergang und konnten die Sonne an einem netten Plätzchen in der Natur ganz in Ruhe genießen. Mein Hund fands auch toll und wälzte sich genüsslich auf der Wiese herum. Das Anpaddeln verlege ich dann lieber mal auf einen der kommenden Tage.


Kommentar veröffentlichen