Freitag, 11. April 2008

Outdoorhandy Sonim XP1

Aus dem aktuellen Newsletter des outdoor Magazins:

Wasser, Kratzer, Staub, Stürze, Kälte und Hitze - das Sonim XP1 soll laut Hersteller mehr aushalten als jedes andere Handy. Erste Eindrücke aus dem outdoor-Test.

Das härteste aller Handys - so bezeichnet Sonim das XP1. Klingt nach einem echten Outdoor-Handy für die großen und kleinen Abenteuer draußen in der Natur. Deshalb wird www.outdoorchannel.de das XP1 einem Praxistest unterziehen. In der outdoor-Redaktion eingetroffen ist es schon.

Das Sonim XP1 soll im Einzelnen folgendes aushalten:
  • Kratzer: Angeblich ist das Kunststoffgehäuse nicht kleinzukriegen, auch das Display soll kratzfest sein.
  • Stürze bis zu einer Sturzhöhe von 1,65 - dafür ist das Handy zertifiziert. Aber auch noch größere Fallhöhen sollen kein Problem sein.
  • Starkes Spritzwasser
  • Staub und Sand
  • Frost und Hitze: -20 bis +60 Grad Celsius
Laut Sonim ist das XP1 das europaweit einzige Handy, dessen Staub- und Spritzwasserfestigkeit der Industrienorm IP54 entspricht. Auch soll das Handy den Ansprüchen des MIL Spec-Standards des US-Millitärs genügen - allerdings gibt Sonim nicht in, in welcher Hinsicht.

Bei den reinen Handy-Funktionen zeigt sich das XP1 eher schlicht:
  • Triband-Technik - das Handy funkt also in Netzen mit 900, 1.800 und 1.900 Mhz
  • Bis zu 5 Stunden Gesprächszeit
  • SMS
  • WAP-Browser
  • Bluetooth-Funk
  • Display mit 128 x 160 Pixeln Auflösung und 65.000 Farben
  • Speicher für 1.000 SMS mit je 10 Zeichen
Auf aktuelle Selbstverständlichkeiten wie Digicam und MP3-Player muss der Nutzer verzichten.

Das Sonim XP1 ist seit kurzem für etwa 220 Euro (reiner Gerätepreis) in Deutschland zu haben.

Quelle: outdoor Magazin

06.04.2008 © www.outdoorchannel.de
Kommentar veröffentlichen