Samstag, 26. Juli 2008

Zweiter Platz für SALEWA Ultima II

Das Holländische Outdoor Magazin Op Pad hat das Ultima II beim Wettbewerb um das Zelt des Jahres auf Platz zwei gewählt. Besonders hervorgehoben wurde das geringe Gewicht sowie der gut konzipierte Windfang. Das Salewa Ultima II ist ein Ein-/Zwei-Personen-Kuppelzelt für den Drei-Jahreszeiten-Einsatz. Das Zelt basiert auf dem Micra, ist aber noch etwas leichter gehalten. Der Hersteller gibt als Gewicht 1,95 - 2,2 kg an. Bei einem Innenzeltmaß von 210 x 120 x 105 cm muss man aber auch etwas zusammenrücken. Ein weiterer Tribut an das geringe Gewicht ist lediglich ein Eingang und eine Apside. Der Hintermann müsste bei diesem Querschläfer also immer über den davor Liegenden steigen. Die über Klettverschlüsse an Kopf- und Fußteil verschließbaren Lüfter scheinen auch nicht so effektiv zu sein. Sie öffnen sich leider nur geringfügig. Was mich persönlich noch stören würde, ist die Reihenfolge des Aufbaus. Zuerst wird das Innenzelt an das Gestänge geklippt, dann das Außenzelt darübergeworfen. Da hofft man auf allseits trockenes Wetter. Das Material bietet bei schlechtem Wetter dafür aber immerhin eine Wassersäule von 4000 mm am Außenzelt und 7000 mm am Boden. Meines Erachtens ein geräumiges Solozelt, das zur Not auch mal zu zweit genutzt werden kann. Wie effektiv dann jedoch die Lüftung ist, wenn es draußen obendrein noch regnen sollte, vermag ich nicht einzuschätzen. Unverbindliche Preisempfehlung: 329,95 Euro. Da würde ich persönlich vor einer Kaufentscheidung schon mal einen Vergleich mit der Ultralight-Reihe von Vaude wagen.
Kommentar veröffentlichen