Freitag, 15. Januar 2010

Post vom SKV

Surprise, surprise, eine Mail von Reto Wyss, dem Geschäftsführer des SKV. Ging dann doch schneller, als geglaubt. Das Ergebnis ist allerdings nicht ganz so, wie ich erwartete. Einerseits meint er, dass mein Vorhaben nach einer spannenden Tour klingt und ich meine Erfahrungen dann auch sehr gerne im Newsletter des SKV veröffentlichen könnte. Andererseits möchte er mir natürlich keinesfalls bestätigen, dass die Befahrung des Alpenrheins mit voll beladenen Seekajaks möglich ist, da er weder mich/uns noch meine/unsere Fähigkeiten kennt. Er erzählte mir von zwei Amerikanern, die vor ein paar Jahren ein ähnliche Tour geplant hatten. Wo genau sie einsetzten weiß er leider nicht, auf jeden Fall wurde es groß in den Medien angekündigt und dann sogar von einem Fernseh-Team begleitet. Allerdings mussten diese beiden, Zitat: Bemitleidenswerten Paddler, halb erfroren und zutiefst geschockt von mehreren Kenterungen in den kalten Alpenrhein, bereits nach kurzer Zeit aufgeben. Ich müsste mal recherchieren, ob es dazu was im WWW gibt. Es erinnert mich aber an eine Kenterung an einem herrlichen Dezembertag, als ich nahe der Spitze einer Sandbank auf dem Rhein in eine Querströmung geriet. Unachtsamkeit wird halt gleich bestraft.

Herr Wyss war auf jeden Fall so nett und hat mir ein PDF mit der Flussbeschreibung des Alpenrheins angehängt. Diese hatte ich zwar schon im Internet gefunden, aber die Geste zählt! Vielen Dank dafür.

Ich habe gestern noch über den Bodensee-Geodatenpool eine virtuelle topografische Karte des Bodenseegebietes mit Anrainerländern gefunden, die auf einen recht netten Maßstab gezoomt werden kann. Dort lassen sich in einem Popup-Fenster sogar GPS-Positionsdaten anzeigen. Einen noch größeren Kartenausschnitt bekommt man bei wanderland.ch. Ist doch alles ganz brauchbar.

Heute kommt mein Vereinskollege Martin, mit dem ich schon die Neckartour unternahm. Er ist mächtig begeistert von der Idee und möchte gerne mitmachen. Wir werden uns heute Abend darüber unterhalten, wie das zu planen ist. Keep on paddling ;-)

Kommentar veröffentlichen