Samstag, 6. Februar 2010

OSM-Freizeitkarte Schweiz

Warum denn in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah. So, oder so ähnlich könnte man das sehen, wenn man Tage lang nach einer geeigneten Karte für die Schweiz gesucht hat, um dann über das Trekkingforum indirekt einen Hinweis zu bekommen: OSM, also das OpenStreetMap-Projekt. Die erste wirklich lizenzgebührenfreie Weltkarte, an der eine riesige Community täglich arbeitet und aktualisiert. Außer dieser Community gibt es auch Einzelpersonen und Gruppen, die sich auf einzelne Bereiche spezialisiert haben, wie die Freie-Tonne-Gewässerkarte, OpenSeaMap, oder auch die speziell für Garmin aufbereitete kowoma Freizeitkarte Schweiz, übrigens auf einer sehr umfangreichen Seite über GPS und Geodäsie. Letztere habe ich mir zum Einbinden in Mapsource heruntergeladen und gerade zum ersten Mal geöffnet. Zumindest zum Orientieren und zum Setzen von Wayoints scheint die Karte geeignet. Koordinaten von Gefahrenstellen etc. setze ich mir anhand der Gewässerbeschreibung fest. Zum Angleichen nutze ich die Karte des Bodensee-Geodatenpools und die Satellitenaufnahmen von Google Earth. Das funktioniert eigentlich ganz gut. Einzig der Cut direkt an den Schweizer Grenzen stört mich an manchen Stellen der Freizeitkarte etwas. Da fehlt dann nämlich plötzlich eine Kurve des Alpenrheins, der Fussacher Durchstich, oder kleine Teile der Bodenseeufer und des Rheindeltas. Ansonsten fein, fein!
Herr Dr. Wößner, der für diese Arbeit zuständig ist, hat mich per Mail darüber aufgeklärt, dass es leider nicht so einfach ist, alle Details in der Karte wiederzugeben. Dazu hätte er schon das nächst größere Kartenblatt als Grundlage auswählen müssen, was dann aber ganz Europa gewesen wäre. Damit hätte er dann wohl bei der Bearbeitung sein ganzes System überlastet.

Kommentar veröffentlichen