Dienstag, 22. Januar 2013

Der Sohn des Weges - Blog

Eher zufällig stieß ich heute beim Durchstöbern von Wander-Blogs auf ein sehr spezielles Weblog, das mich wirklich beeindruckte. Man findet ja immer wieder Berichte von Leuten, die ihr bisheriges Leben, Jobs und Wohnungen aufgeben, um für eine längere Zeit auf Weltreise zu gehen. Oft lange vorausgeplant, inclusive teurem Weltreise-Flugticket (z.B. www.aroundtheworldticket.de, www.statravel.de etc.) und dem Ziel, in der verfügbaren Zeit möglichst viel von der Welt zu sehen und zu erleben. Die beiden Brüder Kareem und Haliim möchten da ihren eigenen Weg gehen. Als, Zitat Kareem, Spezies Mensch, Erdenbewohner, Gottesdiener, der Spaltung nach Rasse, Herkunft, Religionszugehörigkeit überdrüssig, sind sie auf der Suche nach dem Wesentlichen, der Schönheit der Natur und der Liebenswürdigkeit der Menschen und geben dafür alles auf. Zwei Jahre ihres Lebens möchten sie in eine Pilgerschaft nach Mekka investieren und ihre Erlebnisse von unterwegs über ihr Blog mit anderen Menschen teilen. Anfang März soll es losgehen. In Neuss am Rhein. Zuerst den Rhein entlang, immer den Jakobswegen folgend, über Frankreich und Spanien nach Marokko, der Küste folgend über Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, vorbei an Israel, dem Roten Meer folgend über Jordanien bis nach Saudi Arabien und Mekka. Das ist ein Vorhaben, dem wohl jeder Jakobspilger seinen höchsten Respekt zollen sollte. Zwei Jahre Pilgerreise mit Rucksack und Zelt, teils durch Regionen, die wir alle durch immer neue Bilder und Berichte in den Nachrichten kennen. Junge, meinen Respekt habt Ihr definitiv! Es heißt ja immer, der Weg sei das Ziel. Dieser Weg wird ein weiter sein und hoffentlich ein umso bereichernder.

Das Weblog findet Ihr unter der URL sohndesweges.blogspot.de
Kommentar veröffentlichen